Gas Wasser Heizung Solar

Solaranlagen für die Warmwasserbereitung

Wir alle sind es gewohnt, in unseren Breiten ständig mit warmem Wasser versorgt zu werden, und natürlich möchte niemand darauf verzichten. Gleichzeitig ist eine umweltfreundliche Form der Erhitzung von Wasser gefragt, denn die Energiekosten steigen unaufhaltsam. Außerdem sind etliche Energiequellen leider endlich. Solarenergie ist praktisch unbegrenzt verfügbar, nachhaltig, kostengünstig und energiefreundlich. Am Ende profitieren Sie ebenso wie Ihre Kinder und nachfolgende Generationen davon, wenn eine Solaranlage das kostenlose Sonnenlicht einfängt, um beispielsweise Ihr Wasser zu heizen.

Solaranlagen, die nur für die Warmwasserbereitung zuständig sind, stellen die einfachste und günstigste Form einer Solaranlage dar. Dazu werden auf Ihrem Dach oder auf einer geeigneten Hanglage Sonnenkollektoren installiert; in Ihrem Haus, Ihrer Wohnung beziehungsweise Ihrem Firmengebäude werden zusätzlich ein Solarwarmwasserspeicher, eine Pumpengruppe und ein Solarregler untergebracht.

Die Erzeugung von warmem Wasser per Sonnenenergie wird in der warmen Jahresperiode, also in den Monaten von April bis September, erfahrungsgemäß zu etwa 90 Prozent abgedeckt - bei länger anhaltendem schlechten Wetter können die Zahlen natürlich abweichen. Eine geringere Sonneneinstrahlung ist jedoch kein Grund zur Besorgnis. Der Wärmeerzeuger im Haus oder in Ihrer Wohnung heizt das zu wenig erhitzte Wasser einfach nach. Sie werden nicht den geringsten Nachteil spüren, wenn Sie warmes Wasser zum Händewaschen oder für andere Arbeiten benutzen möchten.
Dafür sorgt die intelligente Kombination von Frischwassermodul und Wärmespeicher: Das Modul entnimmt aus dem Speicher Energie und erwärmt damit durchströmendes Kaltwasser. Hier wird also überschüssige Energie sinnvoll gelagert. Pufferspeicher und Wärmetauscher sind übrigens als integriertes Kombinationsmodell deutlich preiswerter als die Einzelanschaffung.

Der Vorteil einer Solaranlage zur Warmwassererzeugung liegt über das Jahr gesehen auf der Hand: Auch in den Übergangsperioden wird das Wasser durch die Solaranlage vorgeheizt. Bei jedem Sonnenstrahl profitieren Sie zusätzlich von dieser natürlichen, preisgünstigen und für uns Menschen schier unendlichen Energiequelle.

In einem kurzen Überblick listen wir exemplarisch drei Vorteile auf, die für Solar sprechen:

  • Die Investitionskosten sind sehr gering.
  • Der Sonnenkollektor braucht nur eine geringe Fläche.
  • Die Anlage hat sich sehr schnell amortisiert.

Haben Sie noch Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen über diese kostengünstige Anlage? Das PACO-Team steht Ihnen natürlich jederzeit sehr gern zur Verfügung. Rufen Sie uns an unter Telefon +43 1 9792563 oder schreiben Sie uns an office@paco.at.